Munich Marvels Softball Club e.V.

MSLB, 12.08.2017 @Erlangen White Sox
Erlangen, 12. August 2017 — Erfolgreicher Saisonstart

Bei niedrigen Temperaturen reisten die Marvels zu ihrem ersten Spieltag der MSLB nach Erlangen. Die Gegner waren die Gastgeber Erlangen White Sox und die Fürth Pirates. Gegen beide Mannschaften gab es in der vergangenen Saison enge Spiele.

Im ersten Spiel starteten die Marvels verhalten gegen Manu in die Offensive, der einzige Baserunner (per Error auf Base gekommen) wurde zwischen den Bases ausgemacht. Auf Seiten der Marvels übernahm Marco die Verantwortung im Pitchers Circle. Der erste Schlagmann kam per Walk auf Base und rückte per Wildpitches bis zur dritten Base vor. Danach fing sich aber die Battery und die nächsten drei Batter wurden per Strikeout zurück ins Dugout geschickt. Im zweiten Inning platzte der Knoten in der Offensive. Schöne Hits gepaart mit herausgelaufenen Infield Hits führten zu acht Runs. Diesen Vorsprung bauten die Marvels in den folgenden Innings weiter aus. Den Erlangern gelangen im restlichen Spielverlauf lediglich zwei Runs. Auf Grund der guten Pitching Leistung musste das Feld selten seine Klasse zeigen, da die meisten Erlanger per Strikeout ausgemacht werden konnten. Das Spiel wurde dann frühzeitig mit einem 14:2 Sieg für die Marvels beendet.

Ins zweite Spiel des Tages startete München als Heimmannschaft. Chris konnte als Starting Pitcher die Offensive der Fürther nicht einbremsen und wurde nach sechs zugelassenen Runs durch Christian abgelöst. Dieser machte seinen Job hervorragend. Ein Pitch – Double Play und das Halbinning war beendet. Die Münchner Offensive zeigte sich durch die Fürther Leistung beeindruckt und konnte selbst keine Runs erzielen. Im Verlauf der weiteren Innings konnte Christian die Fürther Offensive dämpfen. Zwar gelangen diesen immer wieder harte Schläge, aber die Verteidigung machte die nötigen Aus. Auch in der Offensive packten die Marvels ihre Schläger aus und konnten den Rückstand in einen Vorsprung umwandeln. Im sechsten Inning übernahm Marco im Pitchers Circle um die gefährliche Offensive der Fürther zum Erliegen zu bringen. In der unteren Hälfte desselben Innings verpassten es die Marvels das Spiel vorzeitig zu beenden, der entscheidende Runner strandete an der dritten Base. Den Fürthern gelang es im letzten Inninng nicht mehr zu punkten, sodass die Marvels mit einem Ergebnis von 20:11 als Sieger vom Platz gingen.

Somit führen die Marvels die Tabelle mit zwei Siegen und keiner Niederlage an.

Susanna Tinkl